Klimaschutz? Ja, das ist gut! aber wie sieht es mit dem Sozialschutz aus?

Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit gehen Hand in Hand. Brechen wir mit diesen wenigen Fragen und Antworten die vorgefassten Meinungen, die allzu oft von den bürgerlichen Parteien vermittelt werden.

Was ist zu tun?

– Um überbewertete Mieterhöhungen zu verhindern, sind mehr Kontrollen, Schutz vor ungerechtfertigter Kündigung und gezielte finanzielle Anreize erforderlich. Der Bund verfügt dank seiner Buchhaltungsüberschüsse über einen ausreichenden Spielraum.

– Massiver Ausbau der öffentlichen Verkehrsmittel, Rad- und Fußgängernetze. Das Angebot in den Ballungsräumen muss wettbewerbsfähig sein, um eine echte Alternative zum Auto zu bieten, mit attraktiven Preisen für Jugendliche und Familien.

– Reduzierung der Kohlenstoffemissionen für Fahrzeugimporteure, was den Kraftstoffverbrauch und damit die Verbraucherpreise senken wird. Das CO2-Gesetz geht einen Schritt in diese Richtung: In 10 Jahren müssen importierte Autos nur noch halb so viel Benzin verbrauchen.